Wo die Deutschen Urlaub machen

Nicht nur ausländische Gäste lieben die Bundesrepublik – der größte Anteil bei den Übernachtungen und Umsätzen im Tourismusgewerbe entfällt auf deutsche Besucher! Gut zwei Drittel der Gäste sind Deutsche und angesichts der vielen hundert Millionen Reisen, welche die Bundesbürger unternehmen, ist das dann schon eine ziemlich beeindruckende Zahl. Mehr als 1 Milliarde Übernachtungen und hohe Beträge in Milliarden von Euro werden gezählt. Allerdings legt das Ausland zu, die Deutschen geben mittlerweile rund 60 Milliarden Euro aus, um quer durch die Welt zu reisen.

Was deutschen Touristen wichtig ist

Erstaunlicherweise ist es vor allem der Preis und das Verhältnis zu den angebotenen Leistungen, was für Touristen aus Deutschland an erster Stelle steht. Auch das Wetter spielt eine große Rolle, eine Erholung in der Natur ist wichtiger als beispielsweise Shoppingangebote, Wellness oder eine ausgefeilte Unterhaltung. Solcherlei suchen sich die Deutschen auch gerne selbst, was globale Trends wie Animateure und Aktivurlaube für den Bundesbürger weniger attraktiv macht. Gemütlich sollte es seyn vor Ort, dazu freundlich und sicher, alles andere lässt sich laut den Touristen aus Deutschland immer noch irgendwie regeln.

Wozu in die Ferne schweifen…

Urlaub in der heimischen BRD ist das andere, die Reise in das nähergelegene Ausland das andere. Hier sind vor allem die klassischen Urlaubsländer Italien, Spanien und Frankreich beliebt, es folgt die Türkei, wobei sich die dortigen politischen Verhältnisse gerade ändern und das führte bereits zu einem Touristenschwund auch aus Deutschland. Die Deutschen reisen auch gerne mit dem Auto und fahren dabei nach Skandinavien, in die Alpenländer Schweiz und Österreich und auch den Balkan inklusive Ungarn. Offenbar ist dabei das bereits erwähnte Preis-Leistungsverhältnis optimal.

Buchungsverhalten: Nicht ganz unwichtig für den deutschen Tourismus ist das Buchungsverhalten, schließlich sind hierzulande Reisebüros vor Ort immer noch beliebt, werden aber wie überall auf der Welt zunehmend durch die Buchung im Internet abgelöst. Heute buchen die Deutschen gerne auch kurzfristig und nutzen die einschlägigen Portale, auch zur Information etwa über Hotels, Lage, Essen und was sonst noch zu einer Urlaubsvorbereitung dazugehört.